1.000 Nummern, 5.000 Becher

Daumen hoch für JENZ: Startnummern, Sicherheitsnadeln und Trinkbecher für den 9. Friedewalder Mühlenlauf. Foto: Jürgen Krüger

Friedewalde. Die Vorbereitungen für den 9. Friedewalder Mühlenlauf am Donnerstag, 30. Mai 2019 (Christi Himmelfehrt) sind angelaufen. Eingetroffen sind jetzt 1.000 Startnummern, 4.000 Sicherheitsnadeln, 2.500 Flyer und 999 Leihchips (Nummer 1 bis 999) von Time-Team Jung. Die Online-Anmeldung ist übrigend schon freigeschaltet. Die Startnummer 1.000 wird nicht vergeben, sondern ist ein Geschenk für die JENZ GmbH.

Das Wegholmer Unternehmen hat dem Sportverein nicht nur die Startnummern und Sicherheitsnadeln gesponsert, sondern liefert auch 5.000 biologisch abbaubare Trinkbecher. “Wirklich so viele?”; fragte Elisabeth Hermeier, Assistentin der Geschäftsführung und Ur-Enkeling von Firmengründer Hans Jenz, vorsichtshalber nach. Doch der Wunsch des Sportvereins stimmt. “Nach den Erfahrungen im vergangenen Jahr, wollen wir 2019 auf Nummer sicher gehen”, sagt Organisatorin Christiane Bergner.

Im Vorjahr, als fast 1.000 Teilnehmer (Rekord) an den Start gingen, reichten die 1.500 Trinkbecher nicht aus. Beim Versorgungsstand in Wegholm half sogar Käthe Müller mit, indem sie benutzte Becher ausspülte und dem Versorgungsteam um Holger Dethardt wieder zur Verfügung stellte. Die jetzt 5.000 Becher sollten ausreichen. Christiane Bergner: “Den Rest können wir ja für das kommende Jahr verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.