Daten und Fakten

9. Friedewalder Mühlenlauf
Vom Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW ) genehmigter, kombinierter Straßen- und Volkslauf

Veranstalter: TuS Freya Friedewalde

Termin: Donnerstag, 30. Mai 2019 ab 10 Uhr (Christi Himmelfahrt)
Start/Ziel: Sportplatz Friedewalde

Der 9. Friedewalder Mühlenlauf ist der 3. Lauf der 29. Mühlenkreisserie

Sponsoren: JENZ GmbH | Laufsport Andreas | Volksbanken im Mühlenkreis

Flyer zum Download

Startzeiten
10.00 Uhr Bambinilauf 660 m (U8 Kindergartenkinder (0 bis 7 Jahre)
10.10 Uhr Kinderlauf 1 km  (U8 / U10 Grundschüler (6 bis 10 Jahre)
10.25 Uhr Mühlenlauf 2 km ( Frauen/Männer/Jugend/Alle Klassen)
10.50 Uhr Halbmarathon* (Frauen/Männer/Jugend/Alle Klassen)
10.55 Uhr Mühlenlauf 10 km* (Frauen/Männer/Jugend/Alle Klassen)
11.00 Uhr Mühlenlauf 5 km* (Frauen/Männer/Jugend/Alle Klassen)

11.10 Uhr Siegerehrung Kinderläufe
12.30 Uhr Siegeehrung Mühlenläufe
13.30 Uhr Siegerehrung Halbmarathon

*Strecken 5km, 10km und Halbmarathon sind amtlich vermessen nach DLV und IAAF.

Grafische Streckenübersicht

Streckenverläufe zum Download (PDF)

Streckenverlauf Halbmarathon mit Kilometermarkierungen zum Download (PDF)

Montag, 27. Mai 2019, 10 Uhr: Training für Bambinis (660 Meter) und Kinder (1 ,1 Kilometer) auf den Original-Strecken am Sportplatz Friedewalde. Info & Anmeldung bei Jürgen Krüger, Telefon (0 57 04) 12 18.

Teilnahmegebühren
7 Euro Erwachsene
5 Euro Jugendliche (ab 14 Jahre)
Kinder (bis 14 Jahre) frei

Meldung
– online unter www.ttjnet.de
– ab 9 Uhr am Veranstaltungstag

Die Ausgabe der Startnummern und der Chips erfolgt ab 9 Uhr am Veranstaltungstag. Sicherheitsnadeln sind ausreichend vorhanden. Schnellere Abwicklung für Online-Anmelder.

Urkunden/Siegerehrung
Urkunden gibt es für jür jeden Teilnehmer (auch später online unter www.ttjnet.de abrufbar). Die Siegerehrung für die Bambinis und Grundschüler ist um 11.00 Uhr, wobei die Bambinis nicht platziert werden. Die Siegerehrung für die 2 km, 5 km, 10 km und Halbmarathon ist eine Altersklassen-Ehrung.

Zeitnahme
Time-Team Jung aus Wadersloh (Kreis Warendorf) mit Chip-Technologie (Einweg-Chip).

Beschreibung
Die amtlich vermessene Strecke (5 km) führt vom Friedewalder Sportplatz aus links über den Radweg in Richtung Wegholm, vorbei an der Wegholmer Mühle, dann Abbiegung links bei der Firma JENZ auf asphaltierte  Straße „Diekweg“, dann Abbiegung links auf asphaltierte Straße „Kleiriehe“  zurück zum Sportplatz. Die 10-Kilometer-Läufer laufen die Strecke zweimal (amtlich vermessen), die Halbmarathonis dreimal plus Abbiegung Diekweg/Kleiriehe bis zum Wendeplatz (amtlich vermessen). Die kleine Runde (1 km) führt über Radweg, Rieheweg und Kleiriehe zurück zum Sportplatz. Die Bambinis laufen vom Sportplatz rechts über den Radweg, am Grundschulgebäude vorbei rechts über Kocks Diek und die Kleiriehe zurück zum Sportplatz.

Umkleide/Duschen/Toiletten
Direkt am Sportplatz in der Grundschule Friedewalde, Kocks Diek 10, 32469 Petershagen

Ansprechpartner
Jürgen Krüger
Lavelsloher Straße 31
32469 Petershagen
Telefon (01 71) 8 38 92 91
Fax (0 57 04) 12 17
E-Mail: post@juergen-krueger.de
http://www.freya-friedewalde.de

Datenschutz
Die auf die Person bezogenen Daten werden beim TuS Freya Friedewalde zum Zwecke der Ausstellung der Urkunde gespeichert. Sie fallen unter das Bundesdatenschutzgesetz und werden vom TuS Freya Friedewalde nicht zweckfremd oder missbräuchlich verarbeitet. Dieser Hinweis erfolgt aufgrund des Bundesdatenschutzgesetzes §26 und macht die dort vorgeschriebene besondere Benachrichtigung des Anmelders über die Speicherung seiner Daten entbehrlich.

Haftungsausschluss
Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für Personen- und Sachschäden. Das gilt auch für abhanden gekommene Werte und Sachen

Foto- und Filmaufnahmen (Flyer zum Download)
Der Veranstalter produziert und veröffentlicht Fotos sowie Filmaufnahmen, um über die Veranstaltung zu berichten und um weitere Veranstaltungen anzukündigen. Diese Aufnahmen sind bei einer möglichen Veröffentlichung im Internet weltweit abrufbar. Eine Weiterverwendung der Aufnahmen durch Dritte kann daher nicht ausgeschlossen werden. Mit Ihrer/deiner Teilnahme erklären Sie sich/du dich mit der Veröffentlichung der Aufnahmen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit – ohne Entgeltanspruch einverstanden.

Streckenrekorde

Halbmarathon
Männer: Jan Isendahl 1:19,46 Stunden (2018)
Frauen: Sandra Weise (ATSV Espelkamp) 1:44,09 Stunden (2018)
10 Kilometer

Männer: Nicolai Riechers (Bahr Modultechnik) 32:55 Minuten (2018)
Frauen: Silke Rösener (SV 1860 Minden) 41:05 Minuten (2018)
5 Kilometer

Männer: Philip Priebe (ESV Eintracht Hameln) 17:02 Minuten (2015)
Frauen: Lea Weike (SV Brackwede) 19:05 Minuten (2018)

Am Anfang steht die Idee

Im Jahr 2000 treffen sich beim City-Lauf in Espelkamp Jürgen Krüger und Uwe Bergner. Jürgen Krüger berichtet seinerzeit als Freier Mitarbeiter im Lokalsport der Neuen Westfälischen Zeitung über den City-Lauf, für Uwe Bergner ist es sein erster Wettkampf. Die beiden Friedewalder kommen auf die Idee, einen Lauftreff in ihrem Stammverein TuS Freya Friedewalde zu gründen.

Sie holen sich mit der Friedewalderin Lisa Niedringhaus eine weitere begeisterte Läuferin mit ins Boot. Im Jahr 2001 gründen die drei den Lauftreff des TuS Freya Friedewalde. Zwei Jahre später führen Lisa Niedringhaus und Uwe Bergner den ersten Anfängerkurs Laufen duch. Eine dieser Anfängerinnen ist  Claudia Heiden, die heute gemeinsam mit Uwe Bergner den Lauftreff leitet. Alle drei sind lizenzierte Laufinstruktoren, und aus einem Anfängerkurs sind mittlerweile dreizehn geworden. „Am Anfang steht die Idee“ weiterlesen

Konzept

Der Friedewalder Mühlenlauf soll von Anfang an eine Symbiose von Sportveranstaltung und Volksfest sein. Die Organisatoren suchen dabei den persönlichen Kontakt zum Kindergarten und der Grundschule, wobei der TuS Friedewalde ein vom Landessportbund anerkannter kinderfreundlicher Sportverein ist und der Evangelische Kindergarten Friedewalde der kooperierende Bewegungskindergarten. Seit dem 2. Mühlenlauf macht neben der Grundschule Friedewalde die Grundschule Kutenhausen mit, die seitdem immer die größte Schülergruppe stellt – im Jahr 2018 sind es 116 Grundschüler/-innen. Mittlerweile beteiligen sich mehrere Kindertagesstätten und Grundschulen am Mühlenlauf.

Volles Haus: Rund 1.000 Zuschauer sorgen beim Friedewalder Mühlenlauf für Stadionatmosphäre. Foto: Maximilian Harre

Auf geht’s: Weit mehr als 300 Grundschüler machen sich auf die 1,1 Kilometer lange Strecke. Foto: Maximilian Harre

Um auch für Spitzensportler interessant zu sein, folgt der TuS Friedewalde den Empfehlungen einiger erfahrener Läufer und lässt die Strecken 5 km und 10 km (beide im Jahr 2012) sowie den Halbmarathon (2018) amtlich vermessen. Zudem ist die Laufstrecke relativ flach, so dass schnelle und Bestenlisten taugliche Zeiten möglich sind. „Konzept“ weiterlesen

Blog

1.000 Nummern, 5.000 Becher

Friedewalde. Die Vorbereitungen für den 9. Friedewalder Mühlenlauf am Donnerstag, 30. Mai 2019 (Christi Himmelfehrt) sind angelaufen. Eingetroffen sind jetzt 1.000 Startnummern, 4.000 Sicherheitsnadeln, 2.500 Flyer und 999 Leihchips (Nummer 1 bis 999) von Time-Team Jung. Die Online-Anmeldung ist übrigend schon freigeschaltet. Die Startnummer 1.000 wird nicht vergeben, sondern ist ein Geschenk für die JENZ …

Mühlenlauf ist ein Stern des Sports

Minden. Die Volksbank Mindener Land und der Kreissportbund Minden-Lübbecke haben den TuS Freya Friedewalde für die Ausrichtung des Mühlenlaufes am Himmelfahrtstag mit einem “Stern des Sports in Bronze” ausgezeichnet.  Die Friedewalder landeten gemeinsam mit dem TSV Hahlen (Handballacmp) auf dem 2. Platz hinter dem Sieger SuS Neuenbaum (DreXlauf). Die Neuenbaumer werden nun  versuchen, den Stern …

Engagement im Hintergrund

Volles Haus: Schon früh am Morgen füllt sich die Sporthalle mit motivierten Athletinnen und Athleten. Fotos: Marvin Bergner Friedewalde. Startnummern sortieren, Getränke organisieren, den Ablauf planen: Die Liste der Aufgaben ist lang, während die Zeit bis zum großen Tag immer knapper wird. Nur mit vielen helfenden Händen ist es möglich, das Mammutprojekt zu stemmen – den „8. …